Mitglieder LOGIN   
  senden

Aktuelles2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 


19. Januar 2014

Neujahrsdialog

eine Veranstaltung der Stadt Kronberg und des Vereinsring Kronberg

Sonntag von 16:00 - 19:00 Uhr

Stadthalle Kronberg


Die Stadt Kronberg lädt mit Kronberger und Oberhöchstädter Vereinsring zusammen alle engagierten Bürger zum Neujahrsdialog in die Kronberger Stadthalle ein.

Wir freuen uns über den offenen Austausch und Dialog!

Sie sind herzlich eingeladen.







21. Januar 2014

9. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr im Gasthaus "Zum Weinberg" mit Kurzvortrag "Offensive Mittelstand" - Vorstellung des UnternehmensChecks


Die Offensive Mittelstand hat erstmals ein gemeinsames Analyse-Instrument (SOLL-IST-Vergleich) erarbeitet, mit dem jeder Mittelständler schnell und einfach seine Verbesserungspotenziale erkennen kann.

Mit dem UnternehmensCheck können vor allem kleine Unternehmen kurz und prägnant die wesentlichen Aspekte einer guten präventiven Arbeitsgestaltung und Organisation überprüfen. Aber auch größere Unternehmen finden in dem Check Anregungen und Ideen.

Der Check umfasst elf Themen-Bausteine. Er kann wie ein Werkzeugkasten genutzt werden.

Anke Wenderoth stellt den Check kurz vor.


Infos:
Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“

> ist eine unabhängige nationale Initiative. Ihre Partner sind Bund und Länder, Unternehmerverbände, Fachverbände, Innungen, Handwerkskammern, Qualitätssiegel, Gewerkschaften, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen, Forschungsinstitute, Dienstleister und Unternehmen.


> wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt. Sie ist entstanden aus INQA-Mittelstand und gehört zu den Schwerpunktthemen von INQA (Initiative neue Qualität der Arbeit). Alle Partner engagieren und unterstützen die Initiative Mittelstand ehrenamtlich.


> fördert die Handlungsbedingungen für den Mittelstand unterstützt Unternehmen bei der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und hilft Unternehmen dabei, ihre Prozesse innovativ und präventionsorientiert zu gestalten. Sie leistet einen Beitrag zur Bewältigung des demographischen Wandels durch Konzepte für eine erfolgreiche Personalentwicklung, bündelt Energien für eine wirkungsvolle Unterstützung des Mittelstands und unterstreicht die Bedeutung des Mittelstands als Motor.


> will die nachhaltigen Erfolgsaussichten des Mittelstands unterstützen und verbessern helfen. Unternehmer kleiner und mittelständischer Betriebe haben wegen ihres hohen Arbeitspensums oft nicht die Zeit, sich mit allen heute wichtigen Themen der Betriebsführung zu




10. Februar 2014

Vorstandssitzung des BDS





17. Februar 2014

Presseinformation kronberg|er|leben - Herbstmarkt 2.0

Teilnehmertreffen und Startschuss für 2014


Presseinformation Kronberg, 17. Februar 2014


kronberg|er|lebenn - Herbstmarkt 2.0 (am 13.-14. September 2014)

Teilnehmertreffen und Startschuss für 2014

Das neue Konzept für kronberg|er|leben, den ehemaligen Herbstmarkt, ist im vergangenen Jahr mit einem Rekord von 112 Teilnehmern sehr gut angenommen worden.

Mit einer Teilnehmertreffen am 10. März 2014 um 19.30 Uhr im Hellhof in Kronberg möchten sich die Organisatoren aus dem Bund der Selbständigen Kronberg e.V. (BDS) für das Engagement und die tollen Attraktionen 2013 bedanken und auch gleichzeitig den Startschuss für kronberg|er|leben 2014 geben.

Unter dem Motto „Kronberg stellt sich vor“ wird das schaffende und vereinte Kronberg den Bürgern und 1500 Neubürgern wieder die Vielfalt Kronbergs bekannter machen und durch ganz besondere Erlebnisse und Attraktionen im Gedächtnis bleiben.

Erfolgreiche Highlights wie das Handwerkerdorf auf dem Berliner Platz und die Lange Kronberger Genusstafel sind auch in diesem Jahr wieder vorgesehen. Auch die Ausbildungsbörse soll erneut stattfinden und noch attraktiver für die Schüler aus Kronberg und Umgebung werden.

Besonderes Augenmerk wird diesmal auf die Belebung der Hainstraße gerichtet, auch der Schirnplatz soll insbesondere am Samstag Abend noch größeres Anziehungspotenzial durch musikalische Darbietungen entwickeln. Die Bühnen im Recepturhof und in der Adlerstraße sind ebenfalls wieder eingeplant. Ob alle diese Maßnahmen umgesetzt werden können, hängt natürlich auch von der Zahl der eingehenden Anmeldungen ab.

Aufgrund der sehr späten Sommerferien an den hessischen Schulen, muss in diesem Jahr alles deutlich früher vorbereitet und angekündigt werden. Das Programm mit den Attraktionen der Teilnehmer soll bereits im Juli verteilt werden.

Daher sind alle Teilnehmer 2013 sowie alle interessierten Kronberger, Schönberger und Oberhöchstädter Einzelhändler, Handwerker, Dienstleister, Gastronome, Vereine und Institutionen herzlich zum Teilnehmertreffen mit einem kleinen Imbiss am 10. März 2014 um 19.30 Uhr im Hellhof eingeladen. Zur besseren Planung wird bis zum 3. März 2014 um Anmeldung unter info@kronbergerleben.de gebeten.

Die Organisatoren um Anke Wenderoth, Christof Wilms und Susanne von Engelhardt stehen insbesondere den neuen Teilnehmern für Fragen zur Verfügung. Es können auch untereinander erste Gespräche über mögliche Kooperationen und gemeinsame Attraktionen geführt werden.

Anmeldungen für Teilnehmer kronberg|er|leben 2014
Für Rückfragen ist das Organisationsteam wieder unter der Hotline 0152-5425 2583 erreichbar.




18. Februar 2014

10. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr im Gasthaus Zum Weinberg, mit Kurzvortrag: LED - Beleuchtungslösungen, Anwendung und Wirtschaftlichkeit an konkreten Beispielen





10. März 2014

kronberg|er|leben - Herbstmarkt 2.0 Teilnehmertreffen
und Startschuss für 2014
um 19.30 Uhr im Hellhof








Mit einem Teilnehmertreffen am 10. März 2014 um 19.30 Uhr im Hellhof in Kronberg möchten sich die Organisatoren aus dem Bund der Selbständigen Kronberg e.V. (BDS) für das Engagement und die tollen Attraktionen 2013 bedanken und auch gleichzeitig den Startschuss für kronberg|er|leben - herbstmarkt 2.0 2014 geben.

Um Anmeldung bis zum 03.03.2014 wird gebeten: info@kronbergerleben.de




18. März 2014

HW-Stammtisch mit Wahlen, 19.30 Uhr, Obsthof Dieter Krieger, Geiersbergweg 1


EINLADUNG ZUR FACHGRUPPENSITZUNG  HANDWERK

MIT WAHLEN

 

Liebe Handwerker und Kollegen,

 

hiermit laden wir Euch ganz herzlich zu oben genannter Sitzung ein.

 

Termin: Dienstag, den 18. März 2014

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Obsthof Dieter Krieger, Geiersbergweg

 

TOP 1: Vorstellung neuer BDS-Mitglieder

TOP 2: Wahlen des Sprecher und stellv. Sprecher Handwerk

TOP 3: Teilnahme des Handwerks beim kronberg|er|leben/ Ausbildungsplatzbörse

TOP 4: Verschiedenes

  • Immobilien- bzw. Lagerbedarf von Kronberger Handwerkern

 

Wir bitten um vollzähliges Erscheinen wegen der Wichtigkeit der Versammlung (Wahlen!).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Jörg Hofmann und Jochen Wehrheim

Sprecher Bereich Handwerk und stellv. Sprecher Handwerk      

 




26. März 2014

Feierabendtreff des Kronberger Handels um 19.30 Uhr im Posthaus


  


    Liebe Einzelhändler/Innen !!

 

Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zum

 

nächsten Feierabend-Treff mit Wahlen

am 26. März 2014

um 19.30 Uhr

ins Posthaus, Berliner Platz, einladen.

 

TOP 1: Wahlen des/der Sprecher/in und stellv. Sprecher/in Handel

TOP 2: Verbesserungsvorschläge für den Frühlingsmarkt

TOP 3: kronberg|er|leben

TOP 4: Verschiedenes

 

Wir bitten Sie um möglichst vollzähliges Erscheinen u.a. wegen den Wahlen.

 

Bitte schicken Sie eine kurze Rückantwort über Ihre Zu- oder Absage.

 

Jeder Teilnehmer möchte bitte bei Ankunft gleich das Essen bestellen, soweit dies gewünscht ist, so dass man um 20 Uhr richtig starten kann.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Achim Klinger und Christiane v. Zitzewitz

Sprecher und stellv. Sprecherin Handel

 

 
 




27. März 2014

11. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr im Gasthaus Zum Weinberg


EINLADUNG ZUM 11. TREFFEN

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Interessierte,
 
in unserer Reihe „Selbständige im Dialog“ darf ich Sie gerne zu unserem 11. Treffen im Gasthaus „Zum Weinberg“ einladen. Wie immer soll das Kennenlernen der Selbständigen im Vordergrund stehen, eingeleitet durch einen Kurzvortrag.
 
Termin: Donnerstag, 27. März 2014
 
Ort: Gaststätte „Zum Weinberg“, Steinstr. 13
 
Zeit: 19:30 Uhr
 
Unser BDS-Mitglied Christian Watty, Ruhestandsplaner, Fa. Goldfriends International berichtet über:
 
Deutsche unterschätzen Finanzbedarf im Alter
 
 
Wir freuen uns über viele Kronberger Selbständige aus Handwerk, Handel und dem Dienstleistungsbereich!
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Michael Nauheim
Für den gesamten Vorstand



06. April 2014

Verkaufsoffener Sonntag "Kronberger Frühling"




Plakatgestaltung: © www.grabo-kronberg.de


08. April 2014

BDS - Vorstandssitzung





09. April 2014

Treffen "Freie Berufe" und "Dienstleister" um 19.30 Uhr im "Weinberg"


 

AN ALLE BDS-MITGLIEDER

DES ARBEITSKREISES „FREIE BERUFE“ UND DES ARBEITSKREISES "DIENSTLEISTUNGEN"

 
EINLADUNG ZUM Treffen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir möchten Sie gerne zum Treffen des Arbeitskreises „Freie Berufe“ und des Arbeitskreises "Dienstleistungen" einladen.

 

Es stehen folgende wichtige Punkte auf der Tagesordnung:

 

  1. Wahlen des Sprechers und stellv. Sprechers des Arbeitskreises Freie Berufe
  2. Wahlen des Sprechers und stellv. Sprechers des Arbeitskreises Dienstleistungen
  3. Was erwarten Sie als Mitglied vom BDS?
  4. Was ist für Sie Sinn und Zweck des Arbeitskreises Freie Berufe und Dienstleistungen?
  5. Ihre Anregungen, Fragen, Verschiedenes

     

 

Am Mittwoch, 09. April 2014

um 19.30 Uhr

in der Gaststätte "Zum Weinberg", Steinstr. 13

 

 

Dieses Treffen ist wichtig, vor allem wegen der Wahl. Es wäre schön, wenn Sie sich die Zeit nehmen.

Wir hoffen auf einen anregenden Austausch zwischen uns Selbständigen aus den Bereichen Freie Berufe und Dienstleistungen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kai-Uwe Kreichelt              Michael Nauheim                                        

Sprecher Freie Berufe        Sprecher Dienstleistungen

 




15. Mai 2014

Kronberger-Handwerker-Treffen
mit Thema Arbeitsvermittlung, Arbeitsförderung


Zu Gast:
Frau Schröder vom Arbeitsamt Bad Homburg, Bereich Förderung, Arbeitsvermittlung
 

Liebe Kronberger Handwerker!
 
Wir laden Euch für
 
Donnerstag, den 15. Mai 2014
um 19.30 Uhr
in den Weinberg  
 
zum Kronberger-Handwerkertreffen des BDS ein.
 
Mit Frau Schröder vom Arbeitsamt Bad Homburg werden wir gemeinsam Fragen zum Bereich der Arbeitsvermittlung und Arbeitsförderung besprechen. Jeder kann aus seinem Bereich Anregungen und Wünsche mitbringen.
 
Wir hoffen auf einen regen und gewinnbringenden Austausch.
 
Anschließend können gerne noch andere Themen besprochen werden.
 
Mit handwerklichen Grüßen
 
Moritz Feger, Jochen Wehrheim und Hans-Jörg Hofmann
Bereich Handwerk


19. Mai 2014

BDS - Vorstandssitzung





20. Mai 2014

12. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr im Recepturkeller, als Gast: Herr Andreas Bloching, der neue Pressereferent und Wirtschaftsförderer der Stadt Kronberg


 

AN ALLE BDS-MITGLIEDER UND

BDS-INTERESSIERTE

 

 

 

EINLADUNG ZUM 12. TREFFEN

 

SELBSTÄNDIGE IM DIALOG

 

 

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Interessierte,

 

nach einer kleinen Pause im April - aufgrund der Osterferien - möchten wir Sie zu einem besonderen Treffen in unserer Reihe „Selbständige im Dialog“ einladen:

 

Herr Andreas Bloching,

der neue Pressereferent und Wirtschaftsförderer der Stadt Kronberg,

wird uns am

 

                                      Dienstag, 20. Mai 2014

 

im „Recepturkeller“, Friedrich-Ebert-Str. 6

 

um 19:30 Uhr

 

einen ersten Einblick in sein Arbeitsfeld geben und über seine Ziele informieren. Gerne steht er auch für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf einen informativen und kommunikativen Abend für unseren Kronberger Wirtschaftsstandort!

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Nauheim

Für den gesamten Vorstand                                  

 

 




03. Juni 2014

BDS - Jahreshauptversammlung, 19.30 Uhr im Kronberger Hof





05. Juni 2014
Ausruhen is nicht!
 
Ein Bericht zur Jahreshauptversammlung des Bund der Selbständigen von Boris Schöppner in der Taunuszeitung
 

Für die ganz dicken Bretter ist beim BDS künftig Hans-Jörg Hofmann zuständig – als Sprecher für „Sonderprojekte“. Auch sonst hat sich der Kronberger Gewerbeverein einiges vorgenommen.


Kronberg. 

Der Bund der Selbstständigen (BDS) will in den nächsten drei Jahren die Vernetzung nach innen und außen weiter verbessern. Das machte Vorsitzender Christian Hellriegel am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung der Organisation deutlich, die mittlerweile 190 Mitglieder hat. So sollen die Kontakte zu den Schulen und Gemeinden sowie zu den Nachbarkommunen ausgebaut werden. Verstärktes Engagement soll es auch in Richtung Gastronomie geben. Hellriegel: „Die Genusstafel im vergangenen Jahr war erst der Anfang.“ Zu „Kronberg/er/leben – Herbstmarkt 2.0“ hatten sich mehrere Gastronomen zusammengefunden und eine riesige Tafel in den Arkaden am Berliner Platz eingedeckt. „In diesem Jahr“, prognostizierte Hellriegel, „werden die Karten binnen fünf Minuten weg sein.“

---

Zum ganzen Artikel



 




10. Juni 2014

Kronberger Handwerker-Treffen um 19.30 Uhr im Posthaus





15. Juni 2014

Verkaufsoffener Sonntag "Kronberger Erdbeerfest"




Plakatmotiv von 1928 - Vereinigte Obstzüchter Kronberg im Taunus


17. Juni 2014

BDS - Vorstandssitzung





29. Juni 2014

Dallesfest in Oberhöchstadt ab 10 Uhr





03. Juli 2014

Präsentation der Wettbewerbsergebnisse "Hotel am Bahnhof" mit "Kammermusiksaal" um 19.30 Uhr im Kronberger Rathaus, Sitzungssaal





23. Juli 2014

13. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr in der "Autowelt Rhein-Main", Frankfurter Straße 55: "3 wichtige Tricks um Google auszutricksen" - Kurzvortrag von Frank Welsch-Lehmann


 

AN ALLE BDS-MITGLIEDER UND

BDS-INTERESSIERTE

 

 

Kronberg, den 27. Juni 2014

 

EINLADUNG ZUM 13. TREFFEN

SELBSTÄNDIGE IM DIALOG

 

 

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Interessierte,

 

gerne möchten wir Sie am

 

Mittwoch, 23. Juli 2014

in die „Autowelt Rhein-Main“ in der Frankfurter Straße 55

um 19:30 Uhr

 

zu unserem nächsten „Selbständige im Dialog“-Treffen einladen.

 

Kein online-Händler? Keine Webseite? Dann muss ich mich um Google auch nicht kümmern, oder?

Zu kurz gedacht! Denn jeder, der als Restaurant oder Fachhandelsgeschäft den Internet-Riesen links liegen lässt, verpasst Chancen, die mit wenig Aufwand und ohne finanzielle Investition für sich genutzt werden kann.

 

Unser BDS-Mitglied Frank Welsch-Lehmann von Welsch-Lehmann COMMUNICATION wird einen Kurzvortrag zu o.g. Fragen halten:

 

„Die 3 wichtigsten Tricks, die man als Fachhändler oder Restaurant beachten muss, um Google für sich auszutricksen.“

 

Im Anschluss daran wird wieder genügend Zeit verbleiben, um Fragen zu stellen, sich auszutauschen und neue Selbständige kennenzulernen.

 

Wir freuen uns auf einen informativen und gewinnbringenden Abend für Sie als Unternehmerin/ Unternehmer in Kronberg!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Nauheim

Für den gesamten Vorstand                                




03. August 2014

Verkaufsoffener Sonntag am "Kunst- und Weinmarkt"





13. September 2014

Sa. 13.09. und So. 14.09.2014
kronberg|er|leben - Herbstmarkt 2.0

 







kronberg|er|leben - Herbstmarkt 2.0

Sa. 13.09. ab 14:00 Uhr
So. 14.09. ab 12:00 Uhr
 
Neuer Rekord: 114 Teilnehmer !!

Unter dem Motto „Kronberg stellt sich vor“ wird

das schaffende und vereinte Kronberg den Bürgern

und 1500 Neubürgern auch in 2014 wieder die Vielfalt
Kronbergs bekannter machen und durch ganz besondere
Erlebnisse und Attraktionen im Gedächtnis bleiben.

Erfolgreiche Highlights wie das Handwerkerdorf auf dem Berliner Platz und die Lange Kronberger Genusstafel sind auch in diesem Jahr wieder vorgesehen. Auch die Ausbildungsbörse findet erneut statt und wird noch attraktiver für die Schüler aus Kronberg und Umgebung. Kulturelle Highlights sind zwei Cello-Konzerte sowie traditioneller koreanischer Tanz & Musik.


Die Organisatoren um Anke Wenderoth, Christof Wilms und Susanne von Engelhardt sind unter der Hotline 0152-5425 2583 oder info@kronbergerleben.de erreichbar.

Programm 2014.pdf

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kronbergerleben.de


Zur Facebook Gruppe für Teilnehmer, Unterstützer, Interessierte

 


Sie sind Teilnehmer und wollen sich anmelden?

Anmeldung.pdf
Satzung.pdf
 


 

Teilnehmer 2014

 Die Herrenkommode  Waltraud Becker
 Stiftung Burg Kronberg Martha Ried
 Optik Cho YounSang Cho
 B&K GmbH & Co. KG Guido Beernink
 EW-Moden GmbH Elfi Wagner-Spitzenberg
 Zeit & Genuss  Florian Henrich
 Hahn Mode - Schuhe  Gunther Hahn
 Engel & Völkers  Alina Weese
 Teestube Kronberg  Brigitte Schnabel
 Körpermanagement GbR  Alexander Gimbel
 Galerie Uwe Opper  Uwe Opper
 Schleiffer - Transport & Getränke-Service  Stefan Schleiffer
 Auge & Ohr Optikstudio  Anette Flick
 Tanzschule Pritzer  Holger M. Pritzer
 Berner Sachverständigen Büro  Peter Berner
 Hilla´s Boutique  Hildegard Previato
 Weidmann + Feger GmbH  Mo Feger
 Hildmann Bad + Heizung  Peer Hildmann
 Friedrich Scheller Schmiedewerkstatt  Matthias Scheller
 Schulte Baufachhandel  Joachim Schulte
 Schreib-Post-Lauterwald  Petra Lauterwald + Andrea Knott
 HIBIKE - Hauptsache Fahrrad  Laura Trümper
 TVO Tennisverein Oberhöchstadt  Lars Pollmüller
 Elektrotechnik Nuhn  Thorsten Nuhn
 Jochmann´s Catering Veranstaltung Feste  Bernd Jochmann
 Klaa Kronbersch - Geschenke und mehr  Conny + Reni Temmen
 Posthaus Hotel Residenz  Claudius Jeß
 Klaus Hohmann GmbH Garten- und Landschaftsbau  Klaus Hohmann
 der gartensalon  Tina Kappes
 Marmelina  Nadja-Nina Hanussek
 Schweizer Wäschestübli  Gabriele Grau
 Möbel Kulemann  Harthmut Kulemann
 Kirchengemeinden Kronbergs  Dr. Jochen Kramm
 Auto Nauheim GmbH  Michael Nauheim
 Fa. Gebr. Hofmann  Hans-Jörg Hofmann
 Kronberger Bote  Alexander Bommersheim
 Das Schaukelpferd  Ulrike Domnik + Katrin v. Westphalen
 Gunther Hellriegel GmbH  Daniele Hellriegel
 Recepturkeller Kronberg  Alexander Wissenbach + Gregor Baumann + Jens Becker
 Chrisso`s  Christof Wilms
 Internistische Facharztpraxis in Kronberg - IFK  Franziska Roth
 Riemer`s Creperie  Heinz Riemer
 Kronberger Bücherstube  Dirk Sackis
 Pfiffikuss Kindermoden  Silke Engelhardt
 Weigand Veranstaltungsservice GmbH  Achim Weigand
 Zimmerei Holzbau Müller  H. Müller
 Anke Wenderoth Grafik- und Webdesign  Anke Wenderoth
 Oserian Interieur  Regina Strenge
 HIP HOP  Silke Polysius
 Klinger Delikatessen & Wein  Joachim Klinger
 von Poll Immobilien - Geschäftsstelle Kronberg  Sascha Brombois
 Traditionsgaststätte Zum Weinberg  Andreas Jobst
 Heist TV - Elektro  Dieter Heist
 Matthias Cropp Schreinerei und Restaurierungen  Matthias Cropp
 Meister & Fischer Uhrenwerkstatt  Stephan Fischer
 Klassik Garage Kronberg  Andreas Flettner
 Elektro Jung  Martin Ritschel
 Galerie des Fleurs  Christina Schmidt
 Taunus Solarenergie GmbH Petra Renno
 TEVC Kronberg  Gaby Hollmann
 Zwalu made in Africa/Pompydu  Saskia Lagemann
 MTV Kronberg  Martin Schreck
G-Star Outlet GmbH  Ibrahim Koseoglu
 Deutsche Bank  Gerald Gieseke
 Stern Achat  Natalie Völlger
 Maggi  
 Obstbau Helmut Rapp  Helmut Rapp
 Cocoon  
 B. + G. Uhlemann  Benny Uhlemann
 Aktionskreis Lebenswerte Altstadt  Hans-Willi Schmidt
 Sabai Sabai  Phum Muangrom
 Zeitlos Leben & Wohnen  Ulrike Graeber
 Ja!... Ich will - Karneri Couture  Katerina Karneri
 P+P Projekt und Produkt  Simone Korte
 finouk - l´ile en ville  Katrin Buschmann
 DRK Kaiserin Friedrich Haus  T. Burkard
 Kanzlei Recht und Recht  Elmar Dolscius
 MPC Eventagentur  Christian Schneider
 Reis & Partner Rechtsanwälte  Dr. Ralf Starzetz
 Dakinis  H. Hoffmann
 Edeka nah & gut  Nujici Krista
 HELLHOF Raum für Ihren Geschmack  Dieter B. Schmidt
 Alzheimer Stiftung  Dr. Rolf Otto
 Frankfurter Volksbank - Fil. Kronberg  Tim Herrmann + Christian Bender
 Restaurant Zehntscheune  Mohamed Ennaji
 Expression  Mannino Rosa
 Zum Neuen Bau  Damijana Ruf
 Freunde und Förderer der Kronberg Academy e.V.  Dr. Rainer Stoll
 Ebner Raumausstattung  Helmut Ebner jun.
 Galerie Paul Stiess  H. Stiess
 Uhren-Schmuck-Bestecke Wilfried Fehn  Wilfried Fehn
 Domo Kanton  Ii-Ran Kim
 Museumsgesellschaft Kronberg e.V.  Robert Philippi
 Nepomuk  Anke Reichhuber
 Augenarztpraxis am Dalles  Dr. Dietlind Friedrich
 Praxis für Frauengesundheit Andrea Mohr  Andrea Mohr
 Taunus Sparkasse  Katharina Claus
 Ries GmbH  Hilde Ries
 Jugendförderung der Stadt Kronberg  Nadja Karrenbauer
 Volpert & Bisinger  Thomas Kuhn
 TSG Schönberg  Meggy Prassel-Walz
 Kronberger Zwergenvilla  Cornelia Ott
 Famous Fashion  Susanne Wray
 Karl Wehrheim Maler und Baudekoration GmbH  Jochen Wehrheim
 Physiotec GmbH  
 Restaurant Schützenhof  Ulrich Schlüter
 Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.  Horst Lorenz
 Galerie Kerstner  Ralph Kerstner
 galosche GmbH  Fr. Riethmüller
 Nepra e.V.  Juliane v. Gordon
 concav hair stylisten  A. Merkel + N. Perez
 schindelbeck + noll architekten  Stefan Schindelbeck
Lumines Yoga Gillian Wagner
Männergesangsverein 1860 e.V. Matthias Scheller
Vox Musicae Anne Beate Hummel
Getränkeschmiede Schmidt Stefan Schmidt
Mediacustica Hörsysteme  Marcello Lombardi
 Jolibelle  Nathali von Kretschmann
Heilpraktikerschule Dr. Klaus Jung Sonja Jung

 




15. September 2014

Zeigen was man draufhat

Taunuszeitung 15.09.20


Sport, gutes Essen, viele neue Kontakte, Informationen, Spiel und Spaß für die Kinder; der Herbstmarkt, nun „Kronberg/er/leben“, bot für jeden etwas. 117 Handwerker, Händler, Vereine und Gastronomen ausschließlich aus Kronberg haben ein buntes Fest gestaltet.
 
 
Kronberg. 

Susanne von Engelhard vom Bund der Selbstständigen (BDS) ist mehr als zufrieden: Gemeinsam mit Christof Wilms und Anke Wenderoth organisiert sie den Kronberger Herbstmarkt in seiner Neuauflage „Kronberg erleben“ bereits zum zweiten Mal und freut sich über einen erneuten Teilnehmerrekord von 117 Gewerbetreibenden, Vereinen und Institutionen ausschließlich aus Kronberg.

 

Bilderstrecke Kronberg erleben: Der Herbstmarkt im neuen Gewand
In Kronberg war Handwerkermarkt: Wir haben Impressionen von dieser tollen Veranstaltung. Fotos: Reichwein
In Kronberg war Handwerkermarkt: Wir haben Impressionen von dieser tollen Veranstaltung. Fotos: Reichwein
In Kronberg war Handwerkermarkt: Wir haben Impressionen von dieser tollen Veranstaltung. Fotos: Reichwein

Die festlich eingedeckte „lange Kronberger Genußtafel“ gehört am Sonntag zu den Attraktionen. Sie zieht sich unter den gesamten Arkaden des Berliner Platzes entlang und bietet 200 Gästen Platz. „Die Karten waren nach wenigen Tagen ausverkauft“, berichtet Engelhardt. Das festliche Menü hat dieses Jahr das Posthaus gemeinsam mit dem Veranstaltungsservice Weigand, Weinberg Kronberg und der Konditorei Marmelina gestaltet.

Im Recepturhof sorgte gestern unter anderem die Band „Swing on fire“ für mediterrane Stimmung. Die Mischung aus Gypsy Swing, Latino Jazz und französischen Chansons war genau das Richtige für eine kleine Pause vom Trubel. Trotz Understatement des Sängers: „Jetzt kommt wieder was Schönes“, kündigte er den nächsten Bolero an.

In der Hainstraße stand am Wochenende die Bewegung im Vordergrund: Tennis und Basketball konnten dort ausprobiert werden, Yoga- und Tanzdarbietungen weckten die Neugierde der Besucher.


Durchfahrt der Oldtimer

Auf der Bühne nahmen gestern Simone Seif und Marc Weigelt von der Band „She’s hearing voices“ Platz – die AKS-Band „vielleicht Anna“ war verhindert. Mit Simone Seifs ausdrucksvoller Stimme und Marc Weigelts Akustikgitarre sorgten sie für rockige Untermalung auf der Bewegungsmeile.

Dort konnten die Besucher am Samstag eine Premiere erleben: Im Zuge der ersten „Klassik Tour Kronberg“ passierten dort die Teilnehmenden Oldtimer die Hainstraße. Einen Teil, zwischen zwei Lichtschranken, galt es, in exakt neuen Sekunden zu durchfahren. Da die Fahrer anhalten und sich konzentrieren mussten, erlebten die Zuschauer die Fahrzeuge aus nächster Nähe. Darunter übrigens auch VW-Busse, einer sogar mit Wohnwagen. Auffällig am Samstag: Der große Anteil von Jugendlichen, die in der Kronberger Altstadt unterwegs waren. Die nutzten die Ausbildungsplatzbörse in der Stadthalle und im Handwerkerdorf am Berliner Platz. Der Platz war eines der Zentren des neuen Herbstmarkts. Hier ließen nicht nur die Handwerker ihr Können aufblitzen, hier war teiweise auch das Geschick der Besucher gefragt: So gab es spannende Familienduelle am „heißen Draht“ zu beobachten, den Peter Schimanski extra anlässlich von „Kronberg/er/leben“ aus zehn Metern Kupferrohr gebogen und gebaut hatte. Wer dort bestehen wollte, brauchte eine ruhige Hand. Die jüngsten Besucher hatten viel Spaß, einen großen Sandhaufen mit Plastikbaggern umzuschichten.

Auch der Recepturhof und die Straßen der Altstadt waren gut frequentiert. In der Zehntscheue präsentierten sich die Kirchengemeinden der Stadtteile, drinnen konnten Besucher Engel basteln, vor der Tür konnte man sich als Kronberger (B)-Engel fotografieren lassen.

Das gesamte Programm war kaum zu bewältigen, nicht jeder entwickelte den Ehrgeiz, bis zur Burg hinaufzusteigen, um dort Kaffee und Kuchen zu genießen. Dort spielten gestern Nachmittag noch einmal die koreanischen Musiker, die bereits am Samstagnachmittag im Handwerkerdorf getrommelt und getanzt hatten.




17. September 2014

Presseecho kronberg|er|leben - Herbstmarkt 2.0

Wirtschaftsförderer lobt Herbstmarkt 2.0


Kronberg. 

Koffer packen, ab in den Flieger und sechs Wochen ausspannen – dem Organisationsteam vom Bund der Selbstständigen um Anke Wenderoth und Susanne von Engelhardt wäre das wohl zu wünschen. Bloß, die Realität sieht anders aus. Jetzt müssen Rechnungen bezahlt und andere Dinge abgewickelt werden, die im Zusammenhang mit „Kronberg/er/leben“ – Herbstmarkt 2.0“ stehen. So gilt es das Nachbereitungstreffen vorzubereiten, das am Donnerstag, 25. September, um 19.30 Uhr im Schützenhof beginnt. Da werden sich dann alle beteiligten Gewerbetreibenden und Vereine zu Wort melden können, um zu diskutieren, was gut gelaufen ist, und wo sie Verbesserungsbedarf sehen. Wie wichtig eine solche Nachbereitung ist, konnten die Besucher am vergangenen Wochenende erleben: Gab es im vergangenen Jahr noch Kritik an der wenig belebten Hainstraße, war dort in diesem Jahr an beiden Tagen reges Treiben. „Wir haben die Schwachpunkte ausgemerzt“, sagt Engelhardt. In allen Straßen habe es gute Frequenz gegeben. Entsprechend gut sei die Stimmung bei den Beteiligten gewesen, als sie sich am Sonntagabend nach Ende des Herbstmarktes im Recepturhof eingefunden hätten.

Insgesamt seien deutlich mehr Besucher als im Vorjahr zu verzeichnen gewesen, sagt Engelhardt. Zudem sei der Zuspruch am Sonntag noch höher gewesen als am Samstag. Was sie besonders freut: „Kronberg/er/leben entwickelt sich zu einem Anziehungspunkt auch für junge Menschen.“


„Sehr zufrieden“

„Die Stadt und die städtische Wirtschaftsförderung sind mit dem diesjährigen Verlauf von ,Kronberg/er/leben – Herbstmarkt 2.0‘ sehr zufrieden.“ Wie Stadtpressesprecher Andreas Bloching, auch zuständig für die Wirtschaftsförderung, konstatierte, sei die Besucherresonanz an beiden Veranstaltungstagen überaus gut gewesen. „Das Angebot war vielfältig und abwechslungsreich. Vor allem das Handwerkerdorf auf dem Berliner Platz war einmal mehr eine tolle Bereicherung.“ Auch das Interesse an den Tanzshows und der Bewegungsmeile sei groß gewesen. Und: „Die Oldtimerdurchfahrt der 1. Klassik-Tour Kronberg war zweifelsohne eine weitere Bereicherung.“ Dass sich „Kronberg/er/leben“ so positiv entwickelt habe, sei maßgeblich das Verdienst des Organisationsteams des BDS, so Bloching weiter. „Das Team hat viel Zeit und Engagement in diese Aufgabe gesteckt, alles ehrenamtlich. Das verdient großen Respekt.“

Lob gab es auch für die Gewerbetreibenden: „Die Einzelhändler und die Handwerker haben ihre Leistungsfähigkeit eindrucksvoll gezeigt. Es bleibt zu hoffen, dass diese Veranstaltung noch lange nachwirkt und der Handel im Nachgang davon profitieren kann.“


Artikel vom 16.09.2014, 03:00 Uhr (letzte Änderung 16.09.2014, 03:13 Uhr)
© 2014 Frankfurter Neue Presse

 




18. September 2014

Ein gelungenes Erlebnis: Kronberg zeigt sich ideenreich und vielseitig

Kronberger Bote 17.09.2014


 

Gemeinsam und mit viel Einsatz ist es den Aktiven in Kronberg gelungen, hoch hinaus zu fliegen, wie diese Turnerin der TSG Schönberg, und die Stadt ihren Gästen lebendig und vielschichtig zu präsentieren.
Fotos: Westenberger

 
 

Kronberg (mw) – Zum zweiten „kronberg|er|leben – Herbstmarkt 2.0“ pulsierte an allen Ecken und Enden, auf Plätzen und in Straßen, das blühende Leben. Anknüpfend an den Erfolg des im vergangenen Jahr erstmalig neu konzipierten Gewerbemarktes hatte das Organisationsteam des Bundes der Selbstständigen (BDS) keine Mühen gescheut, das Konzept weiter entsprechend der Anregungen der Teilnehmer als auch Besucher anzupassen. Damit nahm der Gewerbemarkt gemäß seinem Motto: „Kronberger leben, beziehungsweise Kronberg erleben“, noch einmal an Fahrt auf: Die neuen Elemente des Marktes, die beim Publikum ausgesprochen gut ankommen, blieben: Das Handwerkerdorf auf dem Berliner Platz, bei dem es den Handwerksbetrieben weder an Ideenreichtum noch Engagement mangelte, um sich ihren Gästen vorzustellen. Oder „Lange Kronberger Genusstafel“ unter den Marktarkaden, die mit ihren 200 Plätzen sehr schnell ausgebucht war,. Gastgeber war dieses Mal das Hotel Posthaus gemeinsam mit dem Veranstaltungsservice Weigand, dem Weinberg Kronberg und der Konditorei Marmelina. Wer dort Platz nahm, konnte sich auf Genuss pur freuen, bekam allerdings von dem Treiben rundherum wenig mit, denn so ein 4-Gang Menü muss schließlich ausgiebig genossen werden. Dabei gab es ein schier unerschöpfliches Programm zu entdecken, das meist kostenfrei für jeden etwas bot: Zeit zum Genuss, viele gemütliche Ecken, die zum Gedanken-Austausch einluden, viel Information und ausgesprochen viel Spiel und Spaß für Groß und Klein. Die Tanzschule Pritzer durfte dabei auch nicht fehlen, bei ihrem bunten Nachmittagsprogramm war der Festsaal der Stadthalle zum Bersten voll. Eltern, Freunde und Kinder genossen das Showspektakel, gewohnt galant von Tanzschulchef Holger Pritzer moderiert, schauten sich Hip-Hop genauso wie Breakdance oder Standardtänze an und kamen zum fulminanten Finale am frühen Abend gerne noch einmal zurück. Ein paar Räume nebenan hatte das Orga-Team, deren bestimmt „100-stündigen Einsatz“ der BDS-Vorsitzende Christian Hellriegel zur Eröffnung am Samstag bereits zu würdigen wusste, wohlwissend, dass Gesundheitsthemen in Kronberg gefragt sind, einen kleines Gesundheitsforum mit spannenden Vortragsthemen eingerichtet. Und das Café Vicky des Kaiserin Friedrich Hauses hatte seinen Standort für das „kronberg|er|leben“-Wochenende kurzerhand in die Stadthalle verlegt.

Es war kein Festhalten an dem Erfolg von vergangenem Jahr, sondern eine lebendige Weiterentwickelung: Zum ersten Mal seit Jahren bot der Blick in die Hainstraße keine gähnende Leere. Statt dessen hatte sie sich zu einer Bewegungsmeile verwandelt, die Musik, Showelemente, Yoga, Chor- und Tanzgruppenauftritte und viele Angebote für die Jugend bot, sodass der eine oder andere kaum wieder aus dieser Straße herausfand.

Tennistrainer beider Tennisvereine (TEVO/TVO) gaben hier mitten auf der Hainstraße eine erste Übungsstunde, dahinter wurde mit dem MTV Basketball gespielt, während Mädels von der TSG auf dem Trampolin hoch hinaus gen Himmel sprangen. Ebenfalls gut platziert in der Hainstraße, die städtische Jugendpflege mit Infos, einer jungen Band, Tischkicker und Poetry-Slammern am Abend zugegen.

Vorwiegend die Frauen waren es, die sich im Recepturhof von der Brautmodenschau verzaubern ließen, während im Hof von „Zwalu“ und „Schaukelpferd“ ein afrikanischer Trommler die Menschen über die gemeinsame Musik und beim Event-Kochen einer herrlich aromatischen Süßkartoffelsuppe zusammenführte.

Wer das gesamte Programm sehen wollte, der musste unbedingt auch hoch hinaus auf die Burg, denn dort vor imposanter Burgkulisse trommelte sich die koreanische Musikgruppe Samul Kwangdae beinahe in Extase. „Hier in Kronberg leben 120 Nationen, erklärte der BDS-Vorsitzende Christian Hellriegel zur feierlichen Eröffnung inmitten des Handwerkerdorfes. Da die Koreaner die am stärksten vertretene Gruppe unter ihnen ist, schätze man sich glücklich, gerade auch mit dem Wissen, dass bald 100 Asylanten in Kronberg erwartet werden, den Markt auch für Kulturarbeit zu nutzen.

Bereits zur Eröffnung auf dem Berliner Platz sah man vor lauter jungen Menschen kaum die Stände: Wie das geht? Die Kooperation zwischen der Altkönigschule, dem BDS und der Stadt Kronberg fruchtete. Die Schule schickte zur „Ausbildungsplatzbörse“ am Samstag gleich den gesamten Realschul- und Gymnasialschulzweig der neunten und den Hauptschulzweig der achten Klasse, die sich mit Fragenbogen ausgestattet, auf Erkundungstour zwischen den Handwerkern und Dienstleistern machten. Die Fragen sollten helfen, Kontakt mit den Firmen aufzunehmen, was den Schülerinnen und Schülern mitunter gar nicht so leicht fiel. Bauunternehmer Hans-Jörg Hofmann weiß aus Erfahrung, dass dieser Weg für beide Seiten wichtig und gut ist. Immer wieder mache es ihm Freude zu sehen, wie sich der eine oder andere Lehrling, der zu Beginnr bei Null – oftmals auch was das Selbstbewusstein, aber auch die Umgangsformen betrifft – angefangen habe, inzwischen ein ordentlicher Geselle, wenn nicht sogar Meister und FH-Student geworden ist. Allerdings, so muss Raumausstatter Kai Habig feststellen, der ebenfalls Lehrlinge ausbildet, sind es bei ihm wenig Kronberger, die um eine Ausbildungsstelle vorsprechen. „Wir sollten ruhig auch andere Schulen aus dem weiteren Umkreis zur Ausbildungsplatzbörse gewinnen“, findet er, der eigens für diesen Tag alle seine Besucher mit selbst gemachtem Popcorn den Bleichberg hinunter lockte.

Die Zimmerei Markus Müller aus Oberhöchstadt punktete bei den jungen Leuten mit einem echten Eye-Catcher: Einer Riesenwäscheklammer als Holzbank. Aber beinahe jeder der Teilnehmer hatte sich etwas einfallen lassen, damit die Besucher Kronberg als Stadt richtig erleben konnten. Auch dieses Jahr war der Teamgeist, ein Zusammenwachsen von Wirtschaft und Kultur spürbar.

Unverständlich für viele Besucher blieb allerdings, dass sich kein weiteres Modegeschäft fand, das die Gunst der Stunde nutzte und eine Auswahl seiner topaktuellen Herbst- und Winterkollektion neben der Brautschau auf den Laufsteg brachte. Gut besucht war der Recepturhof mit abgewechslungsreichem Musikangebot trotzdem, wie auch die Tanzhausstraße und der Platz vor der Zehntscheune, wo Dirk Sackis in sein Lesezelt einlud und die Zehntscheune selbst, in der die Kirchen sich vorstellten und Kinder Engel basteln konnten.

Gelungen war auch die Idee der neu gegründeten Arbeitsgruppe „Foundraising“ des Projekts „Integration in Kronberg – Flüchtlinge & Asyl“, die kurzerhand eine Falknerei nach Kronberg eingeladen hatten. Im idyllischen Schulgarten konnten sich die Besucher gegen „Bares“ unter anderem mit einem imposanten Adler oder einem Uhu fotografieren lassen. Das eingenommene Geld wird den Grundstock bilden, um den erwarteten Flüchtlingen in Notfällen schnell und unbürokratisch zu helfen „Sei es wir benötigen einen Übersetzer oder ein Wörterbuch“, erklärt Jutta Said.

Technikbegeisterte kamen in der Johanniskirche auf ihre Kosten: Kantor Bernhard Zosel schickte seine Besucher zur Orgelführung auf die Leiter hoch hinaus, damit sie in die Orgelpfeifen hineinschauen konnten und beantwortete umfassend alle Fragen zum Pfeifenbau, während gleich nebenan in der Streitkirche, die Kronberg Academy vielversprechende Talente auftreten ließ: Annabel Hauk und Felix Vermeirsch. Ihr Lehrer, der 28-jährige Ungar István Várdai, hat just an besagtem Wochenende den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in der Sparte Cello gewonnen. Er war Junger Solist im Studiengang Kronberg Academy Masters und ist heute der künstlerische Leiter des Emanuel Feuermann Konservatoriums, der privaten Musikschule für Streicher der Kronberg Academy.

„Ich finde, dass über die Kooperation der Kronberger Aktiven eine sehr vielschichtige Veranstaltung entstanden ist“, freut sich Anke Wenderoth vom Orgateam, zu dem weiter Susanne von Engelhardt und Christof Wilms gehören. „Die Einzigartigkeit der Veranstaltung ensteht durch den Beitrag aller“, sagt sie freudestrahlend, denn sie hat schon viele positive Rückmeldungen bekommen.

Bürgermeister Klaus Temmen und der städtische Wirtschaftsförderer, Andreas Bloching sind mit dem diesjährigen Verlauf des Gewerbemarktes ebenfalls sehr zufrieden. „Das Angebot war vielfältig und abwechslungsreich. Vor allem das Handwerkerdorf auf dem Berliner Platz war einmal mehr eine tolle Bereicherung, so Bloching. Aber auch das Interesse an den Tanzshows und der Bewegungsmeile war groß. Die Oldtimerdurchfahrt der 1. Klassik-Tour Kronberg durch die Hainstraße am Samstag habe die Attraktivität der Veranstaltung ebenfalls gesteigert. Dass sich „kronberg/erleben – Herbstmarkt 2.0.“ so positiv entwickelt habe, sei maßgeblich der Verdienst des BDS, so Bloching: „Das Team hat viel Zeit und Engagement in diese Aufgabe gesteckt, alles ehrenamtlich. Das verdient großen Respekt.“ Ein großes Lob erntete auch der Kronberger Handel: „Die Einzelhändler und die Handwerker haben ihre Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Es bleibt zu hoffen, dass diese Veranstaltung noch lange nachwirkt und der Handel im Nachgang davon profitieren kann.“

Zum Bericht

Alle Rechte vorbehalten - Verlagshaus Taunus Medien GmbH




25. September 2014

14. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr im Schützenhof


 
EINLADUNG ZUM 14. TREFFEN  SELBSTÄNDIGE IM DIALOG

Nachbesprechung kronberg|er|leben

Sehr geehrte kronberg|er|leben-Teilnehmer, sehr geehrte BDS-Mitglieder, sehr geehrte Interessierte,

unser zweites großes Fest kronberg|er|leben - Herbstmarkt 2.0 unter neuem Konzept ist dank des großen Engagements der 117 Teilnehmer bei nahezu perfektem Wetter von den zahlreichen Gästen rundum positiv aufgenommen worden . Gerne möchten wir gemeinsam mit Ihnen als Teilnehmer oder Besucher Resümee ziehen. Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Termin: Donnerstag, 25. September 2014 Ort: Restaurant „Schützenhof“, Friedrich-Ebert-Str. 1 Zeit: um 19:30 Uhr

Der Einfachheit halber bitten wir alle kronberg|er|leben-Teilnehmer, ihre Erkennungszeichen (Liegestuhl, Fahne, Magnetschild) zu behalten, da sie in 2015 wieder verwendet werden können. Wer es dennoch abgeben möchte, meldet sich bitte bei der Geschäftsstelle.

Wir freuen uns über viele Teilnehmer und konstruktives Feedback!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr kronberg|er|leben-Orgateam

BDS - Bund der Selbständigen Kronberg im Taunus e.V. Oberer Lindenstruthweg 22, 61476 Kronberg Tel.: 06173/ 67729 und Fax: 06173/ 323243
e-mail: info@bds-kronberg.de
Homepage: www.bds-kronberg.de





09. Oktober 2014

Kronberger Handwerker-Treffen um 19.00 Uhr im Weinberg



 

EINLADUNG ZUM KRONBERGER HANDWERKER-TREFFEN

 

Liebe Handwerker und Kollegen!

 

Wir laden Euch für

 

Donnerstag, 09. Oktober 2014

um 19:00 Uhr in die Gaststätte "Zum Weinberg", Steinstr. 13 

zum Kronberger Handwerker-Treffen ein.

 

TOP 1: Nachbesprechung kronberg|er|leben/ Ausbildungsplatzbörse

TOP 2: Ausflug der Handwerker

TOP 3: Gewerbeflächen-Entwicklung

TOP 4: Verschiedenes

 

Anschließend möchten wir uns gerne
in gemütlicher Atmosphäre –wie immer- mit Euch austauschen.

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Mit handwerklichen Grüßen

 

Moritz Feger                                                Jochen Wehrheim

Sprecher Bereich Handwerk                    stellv. Sprecher Bereich Handwerk

 

 

 




26. Oktober 2014

Verkaufsoffener Sonntag "Kronberger Herbstfrüchtefest"



Kronberger Herbstfrüchtefest am 25. und 26. Oktober auf Burg Kronberg und Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt

 

Der Kronberger Einzelhandel richtet auch in diesem Jahr am Sonntag, dem 26.Oktober gemeinsam mit dem Kronberger Burgverein das Herbstfrüchtefest aus.

Was gibst es zu erleben an diesem Wochenende?

Der Kronberger Burgverein bietet zu seinem 25.Jubiläum ein buntes Programm rund um das Thema Herbstfrüchte – zusammen mit verschiedenen Ausstellern , Vereinen und Kronberger Firmen. An rund 20 Ständen können die Besucher herbstliche Genüsse probieren und Schmückendes für Zuhause erwerben. Im historischen Kern von Kronberg bieten heimische Erzeuger Obst, Blumen und Kronberger Spezialitäten wie „Geröstete Keste“, frische „Kronberger Nüsse“ und frisch gepresster „Süße“ an.

 

Der Kronberger Einzelhandel veranstaltet zeitgleich einen Verkaufsoffenen Sonntag. Geöffnet sind die Geschäfte in der Kernstadt von 11:00 bis 17:00. Es ist in Kronberg guter Brauch, dass die Geschäfte ihren Besuchern ein interessantes und unterhaltsames Rahmenprogramm bieten – besonders für die jungen Besucher:

 

An der Streitkirche können Sie in Begleitung ihrer Eltern von 13:00 bis 16:00 Uhr ihren Halloween-Kürbis schnitzen und natürlich auch mit nach Hause nehmen. In der Friedrich-Ebert-Straße dreht sich ein Kinderkarussell und die schaurigen Hexen von Kronberg verteilen teuflische Leckereien an die kleinen (und großen) Besucher.

 

 Dieser Sonntag bietet eine gute Gelegenheit, die Herbst- und Wintergarderobe mit der aktuellen Mode zu ergänzen und jetzt schon nach schönen Weihnachtsgeschenken für Groß und Klein Ausschau zu halten.

 

Neugierig? Dann kommen Sie am 25. und 26.Oktober nach Kronberg.




Plakat- und Bannergestaltung: www.grabo-kronberg.de

 




11. November 2014

15. Treffen Selbständige im Dialog um 19.30 Uhr bei IFK - Internistische Facharztpraxis, Westerbachstr. 23 F


AN ALLE BDS-MITGLIEDER UND

BDS-INTERESSIERTE

 

 

Kronberg, den 15. Oktober 2014

 

EINLADUNG ZUM 15. TREFFEN

SELBSTÄNDIGE IM DIALOG

 

 

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Interessierte,

gerne möchten wir Sie am

Dienstag, 11. November 2014

in die Internistische Facharztpraxis in Kronberg - IFK

Westerbachstr. 23 F

um 19:30 Uhr

zu unserem nächsten „Selbständige im Dialog“-Treffen mit folgendem Thema einladen:

„Heilen ist Silber, Erhalten ist Gold:

Was Sie für ein gesundes Leben wissen sollten."

Neue Erkenntnisse in der Medizin erweitern ständig die therapeutischen Möglichkeiten, um den erkrankten Körper zu "reparieren". Noch mehr aber haben sie zu einem besseren Verständnis über den gesunden und kranken Körper beigetragen, so dass die Medizin heute mehr denn je die Erhaltung der Gesundheit anstrebt.

In diesen Vortrag erhalten Sie einen Überblick von praktisch relevanten Informationen, wie Sie Ihre Gesundheit möglichst lange erhalten können.

Referent ist unser BDS-Mitglied: Dr. med. Kang-Hun Lee

Ein kleiner Imbiss wird gereicht.

 

Im Anschluss an den Vortrag wird wieder genügend Zeit verbleiben, um Fragen zu stellen, sich auszutauschen und neue Selbständige kennenzulernen.

Wir freuen uns auf einen für „Sie“ lehrreichen Abend – auch für jede Unternehmerin, für jeden Unternehmer ist die Gesundheit ein hohes Gut!

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Nauheim
Für den gesamten Vorstand




13. November 2014

Kronberger Handwerkertreffen im Posthaus um 19.30 Uhr mit dem Wirtschaftsförderer Andreas Bloching


EINLADUNG ZUM KRONBERGER HANDWERKER-TREFFEN

 

Liebe Handwerker und Kollegen!

Sehr geehrter Herr Bloching!

 

Wir laden Euch, wir laden Sie für

 

Donnerstag, 13. November 2014

um 19:30 Uhr

in das Restaurant „Posthaus“, Berliner Platz 7-9

 

zum Kronberger Handwerker-Treffen ein.

 

TOP 1: Gewerbeflächen-Entwicklung

TOP 2: Stellflächen kronberg|er|leben

TOP 3: Verschiedenes

 

Anschließend möchten wir uns gerne in gemütlicher Atmosphäre –wie immer- mit Euch/ mit Ihnen austauschen.

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Mit handwerklichen Grüßen

 

Moritz Feger                                                Jochen Wehrheim

Sprecher Bereich Handwerk                    stellv. Sprecher Bereich Handwerk

 


BDS - Bund der Selbständigen Kronberg im Taunus e.V.
Oberer Lindenstruthweg 22, 61476 Kronberg
Tel.: 06173/ 67729 und Fax: 06173/ 323243
e-mail: info@bds-kronberg.de
Homepage: www.bds-kronberg.de

                       

 

 




27. November 2014

Vorstandssitzung um 19.30 Uhr





06. Dezember 2014

Advent, Advent ...

Der Nikolaus in Kronberg und viele Kronberger Geschäfte haben an den Samstagen im Advent bis nachmittags geöffnet.


Wir freuen uns, das uns am 6. Dezember der Nikolaus wieder in Kronberg besucht. Grimmig schaut er aus und ist in Wirklichkeit ein großer Freund aller Kinder. Er wird mit seinem gut gefüllten Sack von ca. 11:00 bis 14:00 Uhr durch die Kronberger Innenstadt wandern und kleine Leckereien an Klein (und Groß) verteilen. Vielleicht hört er dabei auch das ein oder andere Weihnachtsgedicht?

 
Viele Kronberger Geschäfte haben an den Samstagen im Advent bis Nachmittags geöffnet.


Der BDS wünscht allen Kunden einen schönen Adventseinkauf




Gerlinde Fuidl
Erzgebirgische Volkskunst
  Jobs
  Angebote

Kontakt:
BDS Bund der Selbstständigen
Kronberg im Taunus e.V.
Heike Pestinger
Telefon: 06173 / 6 77 29
Telefax: 06173 / 32 32 43
E-Mail: info@bds-kronberg.de